Handle

Nachfolgeplanung

Die Nachfolge in Unternehmen, in Familien – oder auch „nur“ die Nachfolge in der Vermögensinhaberschaft – ist immer mit besonderen, teils auch mit einschneidenden und ggf. auch psychisch belastenden Ereignissen verbunden. Ob der Bedarf unserer Beratung in diesem Segment eine gewillkürte, lebzeitige Nachfolgeplanung ist, wie z.B. mittels Testament und Vermächtnisse, oder durch unerwartet auftretende, plötzliche Ereignisse im Leben entsteht: wir alle hegen zwar den Wunsch, „alles richtig machen zu wollen“ – doch ohne professionelle Begleitung verfehlen leider die meisten dieses Ziel.

Hier greift das bewährte 3-Phasen-Programm der PARITER|fortis:

1. Aufnahme der Ist-Situation
2. Gemeinsame Vernetzung persönlicher Ziele und der dafür notwendigen Dienstleister
3. Planung, Durchführung, Kontrolle und Finalisierung des Mandates

Ganz entscheidend ist dabei, dass wir als Trusted Advisory keinesfalls als Rechts-, Steuer- oder Finanzberater agieren, sondern die meist vernachlässigte Koordination der Gewerke übernehmen – ähnlich einer fundierten, mit der Projektleitung betrauten Unternehmensberatung. Durch unsere langjährige Erfahrung sind wir befähigt, Impulse zu setzen und ggf. auf Stolperfallen hinzuweisen.

Nachfolgeplanung zählt für Privatpersonen und Unternehmer zu einem der wichtigsten Schritte im Leben – dessen sind wir uns bewusst!

Erben in Deutschland

  • Sachvermögen: 337
  • Geldvermögen: 1.437
  • Immobilien: 1.293

(Prognose bis 2024 | in Mrd. € | Quelle: Tagesspiegel 2015)

Phasen der Nachfolgeplanung

Sichtung

  • Status erfassen
  • Anlageklassen sortieren

Strukturierung

  • Ziele identifizieren
  • Wege der Zielerreichung abwägen

Übergabe

  • Beteiligte einbinden
  • künftige Anlageklassen definieren
  • Übergabe koordinieren

Planung, Koordination, Begleitung: Nachfolgekonzept

Allein an der aktuellen Situation in mittelständischen Unternehmen wird der Bedarf, auch und gerade für Unternehmerfamilien, deutlich:

27.000 Unternehmer suchen jedes Jahr einen Nachfolger

43% bereiten sich nicht rechtzeitig auf eine Nachfolge vor

95% der Kinder möchten das elterliche Unternehmen nicht übernehmen

Quelle: DIHK Nachfolgestudie 2019

Im Laufe des gesamten Nachfolgeprozess werden die zwischenmenschlichen Aspekte der Nachfolge sehr häufig vernachlässigt. Hier sind unsere ergänzenden Supervisionen und Coachings im Bereich Konflikt- und Changemanagement oft Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg. Bei Bedarf besetzen wir auch selbst Beiratspositionen oder übernehmen ein Interims-Management zur Entschärfung der Situation.

Was können wir für Sie tun?

Nehmen Sie gerne jederzeit Kontakt auf: Online, telefonisch oder persönlich!

Banking is necessary – Banks are not!

Bill Gates
Gründer, Microsoft

Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns!